Downloads / Technische Datenblätter

Statoren müssen zur sicheren Funktion in bestimmten Intervallen von Kleberückständen befreit werden. Der Reinigungsvorgang ist dabei grundsätzlich abhängig von der Konsistenz des verwendeten Klebemediums. Bitte beachten Sie im Detail die Betriebsanleitung des Herstellers Ihres Dosiersystems. Grundsätzlich gilt Folgendes:

Sie benötigen:

  • Schutzhandschuhe und Schutzbrille
  • Düsenbürste mit kunststoffummanteltem Draht
  • Reinigungslösung (z.B. Alkohol, Isopropanol oder Nitroverdünnung)
  • Neutrale Reinigungsflüssigkeit
  • Gefäß für die Reinigungslösung und neutrale Flüssigkeit

Demontieren:

  • Demontieren Sie die Stellschrauben des Dispensers
  • Entkoppeln Sie die Antriebseinheit von der Dosiereinheit
  • Lösen Sie die Schrauben an der Dosiereinheit
  • Ziehen Sie das Dispensergehäuse aus dem Modul heraus
  • Lösen Sie die Überwurfmutter und ziehen Sie das Endstück heraus
  • Ziehen Sie anschließend den Stator aus dem Dispensergehäuse
  • Lösen Sie die Entlüftungsschraube 

Der Stator ist jetzt zur Reinigung bereit!

Reinigen:

  • Befeuchten Sie den Stator mit der Reinigungslösung
  • Reinigen Sie den Stator mit der Düsenbürste, indem Sie diese ca. 10mal vor- und zurückziehen
  • Stator erneut befeuchten und den Vorgang wiederholen
  • Auf einem Tuch den Stator trocknen lassen
  • Verwenden Sie nach der Reinigung die neutrale Flüssigkeit und spülen Sie den Stator darin gründlich aus
  • Trocknen Sie den VISEC-Stator sorgfältig mit einem Tuch ab

Jetzt ist der Stator wieder einsatzbereit!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.